Direkt zum Inhalt
Logo

Stern

Inspiration: Formulierungs-Vorschläge für Ihre schriftliche Kondolenz.
Trauersprüche mit weltlichem oder religiösem Inhalt.
Kondolieren: Entdecken Sie Zitate bedeutender Persönlichkeiten.

2002-2024 - als unabhängige Webseite für Sie online. Finanziert dank freundlicher Hilfe.

Symbolbild: Engelsfigur im Grünen

Mit "Stern" verknüpfte Beiträge:

Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!

Link

Es wird Stille sein und Leere.
Es wird Trauer sein und Schmerz.
Es wird dankbare Erinnerung sein,
die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet,
bis weit hinein in den Morgen.

Link

Ich muß mich verabschieden,
verabschieden von meinen Träumen,
verabschieden von meinen Wünschen,
verabschieden von einem Stern,
verabschieden von einer Zeit der Hoffnung,
von einer Zeit des Glücks,
von einer Zeit der Freude.
Aber es fällt mir schwer,
diese Zeit habe ich vor Augen,
ich weiß, daß ich nicht daran festhalten darf,
ich loslassen muß.
So hoffe ich auf eine andere Zeit, eine neue Zeit.

Link

Dein Leben ward beendet,
das Schicksal uns ein Zeichen sendet.

Wenn nun ein heller Stern uns blendet,
bleibt unsere Liebe nicht verschwendet.

Der Himmel uns die Hoffnung spendet,
dass alles sich zum Guten wendet.

Wir schauen auf Bilder, blicken in dein Gesicht,
erkennen: den Tod gibt es nicht.

Wohl aber für Liebe den reichlichen Lohn:
Frieden in einer anderen Dimension.

Link  Martina Rose-Hörst

Wenn kleine Engel schlafen gehn,
dann kann man dies am Himmel sehn,
für jeden Engel steht ein Stern,
dein seh ich besonders gern.

Link

Du bist unser Stern

Wenn ich in den Himmel schaue,
so denke ich an Dich,
du bist unser Stern,
denn wie auch das Leuchten
der Sterne Millionen Jahre anhält,
so bleibt auch dein Leuchten in meinem Herzen,
und es verlischt erst in dem Moment,
in dem wir uns wiedersehen.

Link

Nichts lässt sich halten
Baumes Blätter sind gefallen.
Sternes Schnuppen ausgeglüht.
Sonn und Mond untergegangen.
Sommers Blüten all verblüht.
Zeit kann nur gestalten,
Nichts lässt sich festhalten.

Link  Petra Elvira Schulte

Also stehen noch Tempel.
Ein Stern hat wohl noch Licht.
Nichts, nichts ist verloren.

Link  Paul Celan